Entspannung Autogenes Training

Gibst du jemanden einen Fisch, nährt er sich einmal.
Lehrst Du ihm das Fischen, nährt er sich für immer.
(Orientalische Weisheit)

"Den Tagen mehr Leben geben" - Unter diesem Motto können Sie in der LebensOase Entspannung und Gesundheitsvorsorge erleben.

Entspannung wird von jedem Menschen unterschiedlich wahrgenommen. Der eine empfindet sie bei einer sportlichen Betätigung, der andere bei einem Waldspaziergang oder bei einem Besuch in der Sauna. Auch ruhige Musik oder das Lesen eines Buches wirkt entspannend. Diese Möglichkeiten, Entspannung zu finden, könnten schon ausreichen um einen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung zu erzielen.

Doch sieht es in der heutigen Zeit ganz anders aus. In der allgemeinen Hektik und der Schnelllebigkeit des Alltags ist es schwierig, sich die angemessenen Ruhepausen zu gönnen.

Deshalb ist es gut, ein Entspannungsverfahren wie das Autogene Training nach Schulz zu erlernen. Das Autogene Training ist wissenschaftlich untersucht und ein sehr erfolgreiches Entspannungsverfahren. Es ist leicht zu erlernen und im Alltag überall einsetzbar, z.B in Ihrem Arbeitsalltag, in der Schule, auf Reisen u.s.w. Sie kommen schnell in einen entspannten Zustand und sammeln neue Kräfte.

Entspannung - Gesundheitsfürsorgen
Entspannung - gesunde Basis für Ihr Leben
Entspannung - gelassener Umgang in Stresssituationen
Entspannung - Konflikte gelassener lösen
Entspannung - Schlafstörungen beheben
Entspannung - Ihr Immunsystem wird angeregt
Entspannung - Ihr Stoffwechsel wird positiv beeinflusst
Entspannung - Fördert Ihre Konzentration

Ihr Vorteil: Der Kurs ist bei den Krankenkassen anerkannt. Sie bekommen anteilsmäßig eine Rückerstattung der Kurskosten. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Das Autogene Training

ist in Deutschland eines der am häufigsten angewandten Entspannungsverfahren.

Das Konzept wurde vom Berliner Arzt und Psychotherapeut Professor Johann Heinrich Schulz (1884 - 1970) in den 20 Jahren des vergangenen Jahrhundert entwickelt. Schulz befasste sich ursprünglich mit der entspannenden Wirkung der Hypnose, erkannte jedoch bald, dass sich durch Suggestion und Vorstellungskraft das Gefühl der Entspannung auch selbst (autogen) herbeiführen lässt.

Es ist eine Methode, die jeder leicht erlernen kann. Das Autogene Training ist ideal, um in kurzer Zeit auf Ruhe und Gelassenheit umzuschalten. "Autogen" kommt aus dem Griechischen und bedeutet "selbsttätig". Das Autogene Training ist eine Entspannungsmethode, die es jedem ermöglicht, sich selbst zu entspannen. Die Basis dafür sind einfache Leitsätze, die sogenannten Formeln, wie: "ich bin ganz ruhig", "meine Arme sind ganz schwer". Im Autogenen Training wird die Reaktionsfähigkeit des Körpers auf rein gedankliche Vorstellung zum Zweck der körperlichen Entspannung ausgenutzt.

Dabei werden die Körperlichen Entspannungsvorgänge und die Abnahme der Anspannung als Schwere und die daraufhin eintretende vermehrte Durchblutung als Wärme wahrgenommen.

Das wichtigste am Autogenen Training ist das üben. Es kommt zu Anfang auf die Regelmäßigkeit an. Wird täglich mindestens einmal geübt, ca. 15-20 Minuten, ist das Autogene Training schnell im Körper verankert und Sie können jederzeit und in jeder Situation darauf zurückgreifen.

Das Motto von Schulz: Wer es gelernt hat, sich im Autogenen Training zu lassen, wird gelassen!

Kursdauer: 8-mal ca. 60 min., einmal in der Woche
Kursgebühren: 120 Euro

© 2006-2017 Erika Odenkirchen
Impressum, Sitemap, Geschäftsbedingungen, Datenschutz